Gepostet: 02.07.2018

Anwaltskanzlei Wienberg * Aschaffenburg

BFH zweifelt an der Verfassungsmäßigkeit der Nachzahlungszinsen

Der Fiskus lässt sich derzeit Steuernachzahlungen mit 6% Zinsen p.a. versilbern. Der Bundesfinanzhof kritisiert das für Zinszeiträume ab 2015 als zu hoch und wegen des niedrigen Zinsniveaus wohl auch verfassungswidrig.

Lesen Sie hier bitte weiter: https://kanzlei.wienbergs.com/aktuelles.html